Umwelt

UmweltUmweltUmweltUmwelt

Preis des ökologischen und ernährungswirtschaftlichen Wandels

Ziel dieses neuen Preises, der gemeinsam von den landwirtschaftlichen Diensten und dem Dienst für nachhaltige Entwicklung organisiert wird, ist es, Initiativen auszuzeichnen, die sich am ernährungswirtschaftlichen und ökologischen Wandel und an der Energiewende beteiligen, und vielversprechende Aktivitäten auf dem Gebiet der Provinz hervorzuheben.

WER KANN TEILNEHMEN?

Alle juristischen Personen (Kooperative, VoG, Stiftung usw.) oder rechtsfähigen Vereinigungen, die einen kooperativen Zweck verfolgen und sich an kooperative Werte und Grundsätze halten und/oder deren Aktionen Teil einer kooperativen Koordination von Akteuren sind.

WELCHES SIND DIE AUSWAHLKRITERIEN?

Jeder Antrag wird auf der Grundlage der folgenden Kriterien analysiert:

- der innovative und/oder originelle und/oder ergänzende Charakter

- die wirtschaftlichen Aussichten auf Kontinuität und Entwicklung

- die Maßnahmen im Hinblick auf den ökologischen und ernährungswirtschaftlichen Wandel und die Energiewende

- die territoriale Verankerung und die Unterstützung durch die Akteure der Gesellschaft

- der inspirierende und umsetzungsfähige Charakter

WIE HOCH WIRD DER PREIS SEIN?

Es werden maximal 8 Gewinner ermittelt, von denen jeder einen Preis von mindestens 5.000,00 € erhält.

WIE KANN MAN TEILNEHMEN?

Nichts einfacher als das: Einfach die Wettbewerbsregeln lesen, das Teilnahmeformular ausfüllen und es bis spätestens den 8. November 2021 um Mitternacht an prixprovincial@provincedeliege.be schicken.

KONTAKTE

Sie haben die Antwort auf Ihre Frage nicht gefunden oder möchten weitere Informationen über den Preis erhalten?

Wir laden Sie ein, sich mit den für die Organisation dieses Preises zuständigen Dienststellen in Verbindung zu setzen:

- Dienst für nachhaltige Entwicklung: 04 279 49 59

- Landwirtschaftliche Dienste: 04 279 68 77