Umwelt

UmweltUmweltUmweltUmwelt

Solidarische Einmachküche

Die Solidarische Einmachküche: ein unumgänglicher mobiler Workshop!

WAS VERSTEHT MAN UNTER SOLIDARISCHE EINMACHKÜCHE?


Die Solidarische Einmachküche ist ein mobiler und professionell ausgerichteter Workshop zur Sensibilisierung und Aus- und Weiterbildung in Bezug auf Konservierungstechniken für Obst und Gemüse.

Grundlage des Projekts ist die Sorge um unsere Lebensqualität, den Respekt der Umwelt und das Vermeiden von Lebensmittelverschwendung. Ziel ist es, zur Schaffung eines Sektors mit kurzen Vertriebswegen beizutragen, der lokale Produkte und Handwerker fördert und gleichzeitig die Umwelt respektiert.


UNSERE DIENSTLEISTUNGEN

WIR ORGANISIEREN VERSCHIEDENE AUS- UND WEITERBILDUNGEN:

  • Erlernen von Methoden zur Verarbeitung und Konservierung von Obst und Gemüse
  • Erlernen von Techniken zur Animation von Workshops hinsichtlich der Verarbeitung und Konservierung von Obst und Gemüse
  • Erlernen der normativen Anforderungen für Verarbeitungsworkshops (FASNK, HACCP, biologische Erzeugung usw.)
  • Einführung: Rückverfolgbarkeit und Logistik im Lebensmittelbereich

ANFÄNGE DES PROJEKTS

2012: Das Agronomie-Institut der Provinz (EPPA - Ecole Provinciale Postscolaire d'Agriculture) legte den Grundstein für das Projekt, in Zusammenarbeit mit den landwirtschaftlichen Diensten der Provinz Lüttich.

2013: Mit der Unterstützung des Staatssekretariats für soziale Integration und Armutsbekämpfung kann die Solidarische Einmachküche starten.

2014: Das Projekt erhält den belgischen Preis für Energie und Umwelt.

Seit Juni 2015 werden mit der Unterstützung des Europäischen Sozialfonds Aus- und Weiterbildungen organisiert.

Unser Projekt Solidarische Einmachküche wird mit der Unterstützung des Europäischen Sozialfonds weiterentwickelt.

WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DEN EUROPÄISCHEN SOZIALFONDS 8in französischer Sprache) UNTER WWW.FSE.BE