Euregio Maas-Rhein | Province de Liège

Euregio Maas-Rhein

Die Provinz Lüttich ist Partnerregion eines der ältesten grenzüberschreitenden Kooperationsverbände. Die Euregio, eine Art Europa im Kleinen!

Die Euregio Maas-Rhein wurde im Jahr 1976 als Arbeitsgemeinschaft gegründet und ist einer der ältesten grenzüberschreitenden Kooperationsverbände. Im Herzen Europas gelegen, soll mit dieser Euroregion die Interessengemeinschaft der Partner gefördert und in den Vordergrund gestellt werden.

Gemeinsam stark! Fünf Partnerregionen sind an der Euregio Maas-Rhein beteiligt (drei Länder, drei verschiedene Sprachen!):

  • Die Provinz Lüttich in Belgien
  • Die Deutschsprachige Gemeinschaft in der Provinz Lüttich
  • Die Provinz Limburg (Province de Limbourg) in Belgien
  • Der südliche Teil der Provinz Limburg in den Niederlanden
  • Der Zweckverband Region Aachen, Bezirk Köln, in Nordrhein-Westfalen. Er besteht aus der StädteRegion Aachen, der Stadt Aachen sowie die Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg.

Eine der Aufgaben der Euregio Maas-Rhein ist die Sensibilisierung der Bevölkerung in den Partnerregionen in Bezug auf die Notwendigkeit einer grenzüberschreitenden Kooperation in verschiedenen Bereichen: Verwaltung, Wirtschaft, Kultur, Aus- und Weiterbildung und Infrastrukturen.

Als Kooperationsgebiet ist die Euregio Maas-Rhein Mitglied derArbeitsgemeinschaft europäischer Grenzregionen(AGEG).

Das INTERREG-Programm

Eine Initiative der Gemeinschaft, um die Grenzen in der Europäischen Union weiter zu öffnen.

INTERREG ist ein Programm, das durch die europäische Gemeinschaft initiiert wurde und durch den EFRE (den europäischen Fonds für regionale Entwicklung) finanziert wird. Die Zielsetzung: die grenzüberschreitende, transeuropäische und überregionale Zusammenarbeit zu stimulieren und zu fördern, den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der Europäischen Union zu stärken und eine ausgewogene und harmonische Entwicklung und Integration des europäischen Raums zu fördern.

Die Projekte, die durch INTERREG unterstützt werden, dienen dazu, die wirtschaftliche und soziale Einheit der europäischen Union zu verstärken. INTERREG finanziert Kooperationsprojekte zwischen Regionen, die verschiedenen Staaten angehören, um zu gewährleisten, dass die Entwicklungsunterschiede zwischen den verschiedenen Teilräumen der Grenzregionen kein Hindernis für die Umsetzung dieser Ziele darstellen.

Das INTERREG-Programm hat eine europäische Berufung, aber auch eine euregionale Ausrichtung!

Seit mehr als 15 Jahren sind anhand der INTERREG-Mittel eine Reihe von Projekten im Rahmen der euregionalen Zusammenarbeit durchgeführt worden. Die großen Leitlinien: Projekte durchführen, die der nachhaltigen Verstärkung der soziökonomischen und soziokulturellen Strukturen der Euregio Maas-Rhein dienen und die Wettbewerbsfähigkeit fördern. Ein weiterer wichtiger Aspekt: der Alltag und die Belange der Bürger.

Konkret bedeutet das, dass INTERREG die euregionalen Akteure ermutigt, Erfahrungen auszutauschen und konkrete Projekte auf die Beine zu stellen, die auf ein nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum und die damit verbundene Schaffung von Arbeitsplätzen abzielen.

Durch INTERREG und alle Träger euregionaler Projekte ist unsere grenzüberschreitende Region zu einer europäischen Ideenschmiede für Erfahrungen und Netzwerke geworden.

Tag für Tag werden zahlreiche Initiativen durch diese Projekte konkretisiert. Unternehmerischer Geist, Forschung, Aus- und Weiterbildung, Beschäftigung, Tourismus, Kultur, Umwelt, erneuerbare Energien, Gesundheit, Mobilität …

Unzählige unterschiedliche Projekte, die einen gemeinsamen Nenner haben: einen grenzüberschreitenden Lebensraum schaffen, der durch Begegnung und Austausch bereichert wird. Und es funktioniert!