Nachhaltige Mobilität

Nachhaltige Mobilität Nachhaltige Mobilität Nachhaltige Mobilität Nachhaltige Mobilität

Knotenpunkte

Radtouren nach Maß für Fahrradtouristen mit dem Knotenpunkte-Netzwerk.

Radfahrer kennen das Prinzip: An jedem Knotenpunkt, also an jeder Kreuzung des Radwegenetzes, befindet sich ein nummeriertes Schild, das die Richtung anzeigt, der man je nach gewählter Route folgen soll. Jeder kann sich so seine maßgeschneiderte Radtour zusammenstellen. Es geht hier darum, dem steigenden Interesse von Familien mit Kindern, aktiven Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, im Allgemeinen „Fahrradtouristen“ genannt, gerecht zu werden. Das Netzwerk umfasst Tausende Kilometer, und man kann ohne Karte unterwegs sein, denn aller ist leicht verständlich. Das Projekt bietet jeder Zielgruppe mehrere mögliche Routen an: Familienradtouren, Routen für Sportliche oder für mehrtägige Radwanderungen – jeder kommt hier auf seine Kosten!

Die Strecke wird mit den angrenzenden Regionen (Belgisch-Limburg, Niederländisch-Limburg, dem Radwegenetz VELO TOUR und dem Streckennetz der Niedermaas) verbunden; Kernstück ist das Radwegenetz des RAVeL.

die strecke vorab PLANEN

Für die Nutzung des Knotenpunkt-Netzwerks kann die Route anhand von Karten oder Internetseiten, die zu diesem Zweck bestehen, geplant werden. Bevor man sich also aufs Fahrrad schwingt, sollte man sein Road-Book vorbereiten. Sie finden hier eine kartografische Übersicht der markierten Strecken zur Unterstützung Ihrer Planung.

Rastplätze, Picknickstandorte und Ladestationen für E-Bikes sind in dieser Übersicht eingetragen. Auch der Schwierigkeitsgrad der Strecke sowie die Zugänglichkeit für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind aufgeführt. Außerdem gibt es Angaben zu Restaurants, Übernachtungsmöglichkeiten sowie touristischen oder kulturellen Sehenswürdigkeiten in der Nähe. Mit diesen Informationen erhält das Projekt auch einen wirtschaftlichen Mehrwert.

Insgesamt soll das Radwegenetz, das sich auf die gesamte Provinz und die angrenzenden Regionen erstreckt, 2.500 km ausgewiesene Strecken umfassen, ähnlich den Radwegenetzen in den flämischen und niederländischen Provinzen. Dies würde die Attraktivität unserer Region für Radtouristen deutlich steigern.

EINE „GEMEINDEÜBERGREIFENDE“ INVESTITION VON 570.000 €

Diese Initiative ist Bestandteil der gemeindeübergreifenden Politik der Provinz Lüttich. Darüber hinaus investiert die Provinz 570.000 € für die Gemeinden. Dieser Betrag beinhaltet einerseits 200.000 € für die Neugestaltung der VELOTOUR-Route und anderseits 370.000 € für die Erweiterung des Knotenpunkte-Netzwerks auf dem gesamten Gebiet der Provinz.

SIE MÖCHTEN EINEN UNFALL ODER EINEN ZWISCHENFALL AUF DER STRECKE MELDEN ODER UNS ETWS ANDERES BEZÜGLICH DER ROUTEN MITTEILEN?

Füllen Sie das Online-Formular aus!

Fahrradtourismus
Erstellen Sie ihre route
Cartographie de la mobilité durable