CHÂTEAU DE JEHAY

Das Anwesen

Das Château de Jehay ist ein außergewöhnliches Kulturerbe und Wahrzeichen der Wallonie und einer der touristischen Höhepunkte in der Provinz Lüttich.

Anwesen – Province de Liège ©

Das Schloss mit seiner markanten Architektur „im Schachbrettmuster“, die in Europa einzigartig ist, hat sich seit seiner Erbauung Mitte des 16. Jh. stetig gewandelt.

Zuletzt war es im Besitz des Grafen Guy van den Steen de Jehay und seiner Gattin Lady Moyra Butler, die einer illustren Familie der irischen Aristokratie entstammte. 1978 verkaufte der Graf das Anwesen, Schloss und einen Teil seiner Sammlungen der Provinz Lüttich in Immobilienrente in der Hoffnung, dass dieser Ort gepflegt und für künftige Generationen bewahrt wird.

Die Nebengebäude des Anwesens empfangen zahlreiche Besucher. Ein Informationsfilm verbindet Einblicke in die Geschichte mit einem virtuellen Rundgang durch das Schloss, wie es von seinem letzten Besitzer bewohnt wurde.

Die Dauerausstellungen veranschaulichen die zwei sich ergänzenden Facetten der Geschichte dieser hochkarätigen Sammlungen.

Umgeben von Wassergräben liegt das Schloss in einem idyllischen Rahmen. Der Park und der sogenannte „italienische“ Garten sind wahrlich grüne Schmuckstücke, in denen neben den Alleen mit Lindenpalisaden bemerkenswerte Bäume zu sehen sind.

Der Gemüsegarten aus dem 19. Jh. wurde kürzlich erneuert. Am Waldrand verleitet die von einer Mauer umschlossene hektargroße Fläche zum Träumen. Hier entdecken die Besucher alte Gemüsesorten, essbare Blüten, Obstbäume und zarte Rosen …

Galerie photos

Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©
Anwesen – Province de Liège ©